biographie und infos

Presseinfo SPRENGLER – RADIO SERENITY

Als starke Stimme von The Busters machte sich Markus Sprengler einen Namen. Er, der von 1994 bis 2002 bei einem der bekanntesten und auch international erfolgreichen Wegbereiter der Ska-Szene Deutschlands gesungen hat, präsentiert jetzt sein Solo-Debüt live: „Radio Serenity“ (Fizz-Records/www.sprengler.com). Das schlicht unter seinem Nachnamen SPRENGLER erscheinende Album ist als moderierte Rundfunksendung konzipiert. Die 17 Stücke (+ zwei Bonustracks und zwei Remixe) bieten stilistisch eine Melange aus Reggae, Ska, Worldbeats und Global-Pop plus engagierte Texte. Sie drehen sich um aktuelle zeitgeschichtliche Themen wie die Flüchtlingskrise oder den Preis der Freiheit. Um maximale Authentizität zu gewährleisten, wurden Teile der CD mit einheimischen Musikern unter anderem in Sambia, Namibia, Sierra Leone, auf Barbados und Jamaica eingespielt. Vollendet wurden sie in hiesigen Studios. Die Grundidee zur gesamten Produktion lieferte Sprenglers Engagement für die Hilfsorganisation ‚Spine Alliance‘ sowie seine Reisen in die Karibik und nach Afrika.

Bob Marley, The Specials und Madness zählen zu den frühen musikalischen Idolen des gebürtigen Kaiserslauterers (* 9. Oktober 1965). Seinen Vorlieben frönte er auch bei The Busters, trat mit ihnen unter anderem beim „Montreux Jazz Festival“ und im „Rockpalast“ auf, tourte mit „Die Ärzte“. Nach 500 Konzerten und sechs Alben war für ihn Schluss bei den Ska-Pionieren und Zeit für Neues. Spengler wurde erster Pop- und Rockbeauftragter der Stadt Mannheim sowie Mit-Initiator der Popakademie Baden-Württemberg, dort Dozent für Vocal- und Bandcoaching. In den folgenden Jahren sang er immer wieder mit Musikern von Xavier Naidoo, Grönemeyer, Westernhagen oder Nena und eröffnete 2002 den „Supermercato“. Bei diesem speziellen Supermarkt handelt es sich um ein als (Allstar-)Band konzipiertes ‚spaßorientiertes Patchwork-GrownUp-Groove-Projekt‘ seiner unterschiedlichen Sound-Einflüsse. Mitwirkende sind neben Joo Kraus (Ex-Tab Two, -Kraan), Cappuccino (Jazzkantine), Adax Dörsam (u.a. DePhazz) oder dem „Radio Serenity“-Produzenten Pit Schönpflug diverse Interpreten aus Guyana, Ghana, Trinidad und Tobago. 2017 indes firmiert Sprengler, der inzwischen als selbständiger Kulturmanager arbeitet, erstmals ganz unter eigenem Namen. Seinen alten Musik-Vorlieben ist er jedoch treu geblieben, wenngleich diesmal klar Schwerpunkte gesetzt werden. Im Einklang mit aussagekräftigen Texten ergibt dies „Radio Serenity“ – eine Rundfunksendung der anderen Art, die im Titel zwar Gelassenheit verspricht, es aber in sich hat!

SPRENGLER – RADIO SERENITY  2016

Selbstverständlich ist es in Zeiten leichter Unterhaltung nicht, dass Musiker sich den Luxus einer politischen Meinung leisten und für das aktuelle Album die afrikanische Länder Südafrika, Sambia, Namibia und Sierra Leone und die Inseln Barbados und Jamaica  bereisen, um mit Musikern zu musizieren und Songs für das am 20.1.2017  bundesweit und in Österreich und der Schweiz erscheinende Album RADIO SERENITY zu produzieren, um auch  in den Songs auf die aktuellen Weltproblematiken aufmerksam zu machen.  Und noch seltener geschieht das, wenn man als Musiker mal national und international, wie mit „THE BUSTERS“ unterwegs war, um jetzt , nach einer 7 jährigen weltmusikalischen Reise (mit Unterbrechungen)  , mit seinem  ersten Soloalbum nochmal anzugreifen. SPRENGLER  tut das mit seiner Anfang des Jahres erschienenen Single  THE COST OF FREEDOM, der neuen Single/Video CARAVAN OF GRIEF  und dem neuen  Album RADIO SERENITY.

ERSTE SCHRITTE

Seine musikalische Sozialisation beschreibt der 1965 in Kaiserslautern/Pfalz geborene SPRENGLER wie folgt: Als Kind und Jugendlicher wurde ich ebenso von den Bee Gees, Elton John oder den Simple Minds  sozialisiert, aber eben genauso von Bob Marley, The Specials oder Madness. In den 8oer Jahren macht er Musik mit Kindern amerikanischer GI s die in Kaiserslautern und Umgebung stationiert waren.

1985 gründet er gemeinsam mit Freunden die regional erfolgreiche Rockband PALATINATE die in den nächsten Jahren mit über 200 Livekonzerten ein Pfälzer Exportschlager wird. 1994 steigt SPRENGLER dann bei der damals schon szenbekannten Skaband THE BUSTERS ein und tourt regelmäßig durch Deutschland , spielt vor ausverkauften Häusern , wie z.B der FABRIK in Hamburg oder dem SO 36 in Berlin  und spielt auf internationalen Festivals.

ERSTE ERFOLGE

Zwei Jahre später  unterschreibt er mit „THE BUSTERS“ einen Major-Deal mit Sony Music  und SPRENGLER lernt  die guten und schlechten Seiten des Musikbusiness kennen, spielt große Festivals, u.a. das legendäre MONTREUX JAZZ FESTIVAL“,  tourt mit „DIE ÄRZTE“  und hat Auftritte in namhaften Fernsehshows, wie der „HARALD SCHMIDT SHOW“ oder „ROCKPALAST“. Nach 9 Jahren, 500 Konzerten und 6 Alben verlässt SPRENGLER die Band und wird der bundesweit erste Pop- und Rockbeauftrage bei der Stadt Mannheim, wo er u.a. Mitinitiator der POPAKADEMIE BADEN-WÜRTTEMBERG“ und deren Dozent für Vocal- und Bandcoaching wird.  Musikalisch immer noch im Reggae, Soul, Offbeat und Pop verwurzelt, tauscht er für sein  2005er Album „SUPERMERCATO“  die schnellen Ska-Beats durch pop- und weltmusikalische sowie  reggaelastige Songs und tourt mit dem Bandprojekt „SUPERMERCATO“ durch Deutschland und ist ständiger Gast der hochgelobten Coverprojekte „ME AND THE HEAT“ und  „SHEBEEN“ .

Über die Jahre entsteht durch sein Engagement für die Hilfsorganisation „SPINE ALLIANCE“ und die Reisen in afrikanische Länder und die Karibik, die Idee zum neuen Album.

ECHTE WORLDBEATS

Mit dem südafrikanischen Chor „ZABALAZA“ nimmt er Songs in den Townships von Kapstadt auf, mit dem sambischen Musiker „2WICE“ entstehen Songs im 12.Stock (ohne Fahrstuhl ! ) eines stillgelegten Hochhauses im Zentrum der Hauptstadt Lusaka. Auf Barbados nimmt er mit dem Rapper „NITRO“ groovige Tracks für den Song „MAN DON T CRY“ auf. In Namibia arbeitet Sprengler bei dem Projekt „HIT THE BEAT“ als Vocalcoach und Sänger  und spielt mehrere Konzerte mit einheimischen Musikern im legendären „WAREHOUSE THEATRE“  in Windhoek.

Mit all diesen Eindrücken beginnt SPRENGLER das Puzzle aus Pop, Reggae und Worldbeats zusammenzusetzen und nimmt unter anderem in den Studios von Edo Zanki , Alfred Kritzer , DJ Will und Pit Schönpflug das Finetuning für das Album vor. Er arbeitet u.a.  mit Kosho von den Söhnen Mannheims und mit Alfred Kritzer, Keyboarder der Grönemeyer-Band zusammen,  wo der wunderbare Song „CARAVAN OF GRIEF“ entsteht, der als aktuelle Single & Video zur Album Release erscheint.

2017 RADIO SERENITY

So entsteht, produziert von Pit Schönpflug, das neue, abwechslungsreiche  Album, welches am 20.1.2017 nun bundesweit und in Österreich und der Schweiz  erscheint. Das Album ist eine wunderbare Melange mit Sounds und Grooves aus  Reggae, Ska, Pop und  Worldbeats und natürlich mit  engagierten Lyrics, die sich den aktuellen zeitgeschichtlichen Themen, wie z.B. der Flüchtlingskrise, dem Preis der Freiheit oder der Schönheit des afrikanischen Kontinents annehmen.

Konzipiert als Radioshow, führt MC und Radiohost RAS ABRAHAM aus Jamaica, der schon mit Legenden wie THE WAILERS zusammengearbeitet hat, moderierend durch das Album.

AND NOW. PRESS PLAY AND DANCE   RADIO SERENITY

RADIO SERENITY. zum downloaden erhältlich auf iTUNES, AMAZON und allen digitalen Plattformen.

Als CD erhältlich

SPRENGLER – RADIO SERENITY, Fizz-Records FR 5839 © 2016

PRESSEBILDER

klick für grosse Ansicht/download
oder
alle Downloaden

PLAKAT

Download 
Plakat_sprengler_A2_

DIGITAL BOOKLET

Download
CD-radio_serenity_itunes-1_